Aprilgedicht von Martin Betz

Hätt’ ich dich im letzten Jahr

Schon getroffen, damals war

Ich Vertriebsagent bei Arcor,

du mit hüftlang blondem Haar

sangst Sopran und warst ein Star

im Bad Wörishof’ner Pfarrchor –

wenn’s Geschick uns da vereint hätt,

ich weiß nicht, was ich gemeint hätt.

 

Hätt ich dich gekannt zur Zeit,

da ich noch in Lüdenscheid

Lehrling war an Kasse Sieben,

du hast Tag-und-Nacht-bereit

voller Charme die weit und breit

größte Hühnerfarm betrieben –

wenn’s uns da zusamm’gebracht hätt, ich weiß nicht, was ich gedacht hätt.

 

Hätt ich dich getroffen, als

Ich im Einsatz war als Hals-

Nasen-Ohren-Arzt in Rio,

du beobachtet’st die Balz

des Pirols in Rheinland Pfalz

und gabst Nachwuchskellnern Bio-

hätt’s Geschick uns da verbunden, was nur hätten wir empfunden?

 

Doch’s Geschick wußt, was es wollt’ Dass ich jetzt dich finden sollt’,

Hab dich gänzlich wirken lassen,

jedem Zoll Respekt gezollt,

voll hast du mich überrollt,

und ich darf zusammenfassen:

Du bist echt das dümmste Schaf,

das ich je im Leben traf.

 

HELENE LIVE

HELENE - auf TOUR

Helene - Bücher

HELENE - im ARCHIV