Gerüche bekämpfen

Unangenehmer Geruch im Raum verschwindet, wenn man ein Lorbeerblatt verbrennt.

Muffiger Geruch in Schränken oder Kommoden wird mit einer Milchkur verbannt. Man stellt einen Topf mit heißer Milch auf einen Untersatz hinein und schließt die Türen fest zu. Nach dem Erkalten der Milch Türen bzw. Schubfächer zum Austrocknen längere Zeit offen stehen lassen.

Muffige Koffer mit Essig auswischen und sie einige Tage offen an der frischen Luft stehen lassen.

Um den muffigen Geruch lange nicht benutzter Kaffeekannen zu vermeiden, ein Stückchen Zucker in die Kanne legen.

Den Aschenbecher zur Hälfte mit Sand füllen, dann glimmen Zigarettenreste nicht nach.

Kalter Zigarettenrauch lässt sich durch Versprühen von Essig binden.

Hat sich Tabakrauch im Zimmer festgesetzt, über Nacht feuchte Tücher aufhängen.  

Intensiven Blütenduft im Zimmer erzeugen:  In eine Flasche Blätter von stark duftenden Blüten stopfen, wie Rosen oder Veilchen. Auf jede Lage Blütenblätter etwas Salz streuen und zum Schluss einen Schuss Weingeist darüber gießen. Die Flasche an einem kühlen Ort aufbewahren.

HELENE LIVE

HELENE - auf TOUR

Helene - Bücher

HELENE - im ARCHIV