Hatschii! Die nächste Erkältung kommt bestimmt

Gegen Erkältung und Heiserkeit bereitet man einen Tee aus je einer Handvoll Holunder-, Linden- und Huflattichblüten und einer Stange Kandiszucker. Alles zusammen gut aufkochen, durch ein Sieb gießen und so heiß wie möglich trinken. Man kann den Tee auch mit Holundersirup süßen.

Bei Erkältung heißen Holundersaft trinken, sofort zu Bett gehen und schwitzen. Die durchgeschwitzte Wäsche erst wechseln, wenn sie am Körper wieder getrocknet ist.

Fliederblüten sind sehr schweisstreibend und wirken bei Husten, Erkältung und Katarrh.

Fisch und Milch sind eiweißreich, Gemüse und Obst vitaminreich. Bei nasskaltem Wetter bzw. Schnupfengefahr sollte diese Kost bevorzugt werden, weil dadurch der Körper mehr Abwehrstoffe aufbauen kann.

Bei Schüttelfrost eine große Tasse heißen Holundertee trinken, in dem auch zerdrückte frische oder getrocknete Holunderbeeren mitgekocht wurden.

Wenn man Fieber hat, trinkt man mit Wasser verdünnten Zitronensaft, das erfrischt. Auch kalte Fuß- oder Wadenpackungen helfen.

Fieber bei Kindern klingt ab, wenn man rohe Kartoffelscheiben mit einem Tuch an ihre Fußsohlen bindet.

Wenn Kinder starkes Fieber haben, Umschläge mit kaltem Quark auf die Pulsadern legen.

 

Gegen Sylvester-Kater hilft: Wenig trinken.

 

 

HELENE LIVE

HELENE - auf TOUR

Helene - Bücher

HELENE - im ARCHIV