Mai

 

Süßer Mai, du Quell des Lebens,

Bist so süßer Blumen voll.

Liebe sucht auch nicht vergebens,

wem sie Kränze winden soll.

 

Süßer Mai, mit Blumen-Glocken

Läutest du das Fest mir ein.

Ich bekränze ihre Locken,

will ein frommer Gast auch sein.

 

Süßer Mai, zum Liebesmahle

Trägst du Blumen-Kelche ein.

Blüten-Säulen stehn im Saale,

Drüber wölbt sich Sonnenschein.

 

Süßer Mai, in deinen Kelchen

Küssen fromme Bienen sich.

Aber unter allen welchen

Hast du eingefüllt für mich!

 

Süßer Mai! Du bringest nieder

Blume, Blüte, Sonnenschein.

Dass ich wisse, wem die Lieder,

Wem das Herz, das Leben weihn.

 

Clemens Brentano

HELENE LIVE

HELENE - auf TOUR

Helene - Bücher

HELENE - im ARCHIV